Punktspiel 197

SV 71 Busendorf vs FV Turbine Potsdam- 07.05.2017 - 15:00 Sportplatz Busendorf

Bei sonnigem Wetter kam es gestern in Busendorf zum Aufeinandertreffen unserer Truppe mit der Vertretung des heimischen SV 71. Die Busendorfer mit bislang starker Rückrunde.

Aber auch unsere Elf nach zuletzt guten Ergebnissen mit Aufwind. Statistisch betrachtet die Busendorfer einer der Lieblingsgegner unserer Mannschaft, hat man gegen die Elf aus dem Spargeldorf doch noch nicht verloren.

Im Gegensatz zur Vorwoche als man mit sieben A Jugendlichen in die Partie ging, diesmal wieder der „reguläre“ Männerkader am Start. Einzig A Jugend Keeper Vietze mit nach Busendorf gereist.

Nach kurzfristiger Absage von Jansen, stellte sich die Elf personell quasi von selbst auf. Das Trainergespann gab taktisch ein 4-2-3-1 vor. Staats begann mal wieder in der Innerverteidigung. Ansonsten die Stammviererkette vertreten. Davor gaben Synwoldt und Dützer die Doppelsechs. Der nach Verletzung zurückgekehrte Posenau komplettierte das Mittelfeld. Und im Angriff sollten von der Heiden, Scheer und Co Trainer Thomas Welskopf für Erfolgsmomente sorgen.

Und das gelang auch gleich gut. Die Partie keine 5 Minuten alt, als Welskopf den Ball auf rechts außen bekommt. In bester Robbenmanier (also Arjen nicht das Säugetier) zieht der Routinier in die Mitte und schließt auf Höhe 16er Ecke ab. Der Ball wird immer länger und fliegt über Keeper Krauss hinweg ins lange obere Eck. Turbine mit diesem sehenswerten Treffer früh in Führung und die Busendorfer erst einmal konsterniert. In der Folge Turbine mit weiteren Chancen, häufig aus der Kontersituation heraus und die Busendorfer bemüht das Spiel zu kontrollieren. Das gelang der Elf von Trainer Streich dann auch immer besser. Busendorf spielbestimmend aber ohne zwingende Torchancen. Kurz vor der Pause dann die ersten schwereren Aufgaben für Turbinekeeper Zühlke, die dieser aber sauber löste. Und so ging man mit dieser Führung in die Pause.

Trainer Welskopf mit dem Auftreten seiner Elf bis dahin zufrieden. Einziger wirkliche Mangel war der, dass das Busendorfer Mittelfeld zu viel Platz hatte. Die Absprache der Turbinespieler musste da deutlicher werden. Konzentriert und mit noch etwas mehr Einsatz die zweite Häfte bestreiten und der Dreier geht aufs Turbinekonto, so der Trainer.

Und unsere Mannschaft direkt wieder furios. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff wird von der Heiden, nach einem guten Spielzug, freigespielt, verzieht aber alleinstehend leider etwas. Vorentscheidung vertagt. Unsere Elf dann in der Mitte mit besserer Zuordnung und mehr Zugriff auf die Gegenspieler. Unsere Mannschaft mit mehr Einsatz als die Gastgeber in Hälfte zwei. Die Busendorfer beschäftigten sich glücklicherweise in der Folge mehr mit Schiedsrichter Willner und sich selbst als mit unserer Truppe. Und diese nutzte das zu einigen guten Kontern und in der 73.min zur 0:2 Führung. Von der Heiden setzt sich auf links durch, zieht in die Mitte und schießt, mit einiger Verzögerung ;-), einfach mal drauf. Mehr als die Vorentscheidung am gestrigen Tag. Danach weitere gute Chancen durch Welskopf (mit Pfostentreffer und knapp rechts vorbei, nach technisch starker Annahme und Abschluss) und Scheer (Volleyschuss auch knapp rechts vorbei). Kurz vor dem Ende der Partie setzt sich von der Heiden nochmal auf links durch und bringt diesmal den Ball mit links in die Mitte. Von dort versenkte Welskopf den Ball per Direktabnahme im Kasten. Endstand 0:3.

Nach einem harten Stück Arbeit unsere Elf mit dem zweiten Sieg (und dem zweiten zu Null) in Folge. Spielerisch war bei den Busendorfern eine deutliche Entwicklung gegenüber dem letzten Aufeinandertreffen zu sehen. Trainer Streich und seine Jungs offensichtlich mit guter Arbeit in den letzten Monaten. Aber Turbine gestern die kämpferisch bessere Truppe und dazu noch mit den besseren Abschlüssen.

Und so hat man einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt getan. Mit dem Auswärtssieg steht unsere Elf jetzt erstmals in dieser Saison auf einem Nichtabstiegsplatz. Man hat es jetzt selbst in der Hand die Liga zu halten. Vielleicht schon am nächsten Wochenende mit einem weiteren positiven Kapitel in dieser bislang starken Rückrunde.

Am nächsten Sonntag ist der 21.Spieltag der zweitenBundesliga der Frauen und damit die Heimpartie des FFC Turbine 2 vs Henstedtim Sportforum angesetzt. Unsere Männermannschaft diese Woche deshalb bereits am Samstag im Einsatz. Um 14:00 kommt dann der Spitzenreiter der Kreisliga, die SK aus Deetz, in die Waldstadt. Im Hinspiel holte unsere Elf nach einem 4:4 auswärts einen Punkt. Die Deetzer aktuell mit einer Formkrise zum ungünstigsten Zeitpunkt. Aus den letzten drei Spielen holte die Mannschaft von Trainer Agthen nur einen Punkt. Unsere Elf trotzdem mal wieder klarer Außenseiter, aber bislang lag der Truppe diese Rolle ja recht gut.

Turbine: Zühlke - Bartscheck, Staats, Horning, Jensch - Dützer, Synwoldt,Posenau, von der Heiden (90+3. Vietze), WelskopfT. -Scheer

Auf der Bank: Theel, Welskopf S.

http://www.fussball.de/spiel/sv-71-busendorf-spg-turbine-55-eintracht-90/-/spiel/01SM39F3K4000000VS54898DVV2J9QR4#!/section/stage

 Glückwunsch und weiter sooooooooo Jungs!!

Go to top