HomeSchiedsrichterSchiedsrichterbetreuer

Schiedsrichter

Wie werde ich Schiedsrichter?

Voraussetzungen: Mindestalter 12 Jahre, Mitglied in einem Verein, Interesse am Fußball, Einsatzbereitschaft (eine  jährliche Mindestanzahl von Spielleitungen) und die Bereitschaft zur Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen.

Ausbildung: Je nach Fußballkreis 25 bis 50 Unterrichtsstunden (Zeitraum von drei bis zwölf Ausbildungstagen innerhalb von einer bis sechs Wochen). Hier werden die Grundregeln des Fußballspiels vermittelt.

Prüfung: Schriftliche Prüfung (Beantwortung von Regelfragen) und ein Fitnesstest (hier legt der Fußballkreis die Prämissen fest).  Einsätze: Nach bestandener Prüfung (das Alter spielt auch eine Rolle) im Junioren- und Senioren-Bereich, beginnend in den Basisklassen. In der Anfangsphase wird eine Betreuung durch erfahrene Kollegen ("Paten") angestrebt.

Aufstieg: Bei Eignung können gegebenenfalls auf Kreisebene zwei Klassen in einem Jahr übersprungen werden. Ab Spielklassen auf Landesebene benötigt jeder Kandidat pro Spielklasse meistens mindestens ein Jahr. Die Eignung für höhere Spielklassen wird unter anderem durch Schiedsrichter-Beobachter festgestellt. Ein zwangsläufiger Aufstieg kann aber nicht automatisch hergeleitet werden!

Finanzen: Die Sportkleidung wird in der Regel vom Verein gestellt. Die Fahrtkosten zu den Spielleitungen werden ersetzt, daneben gibt es abhängig von der Spielklasse Aufwandsentschädigungen zwischen 12 €  (Schülerspiele), 200 € (Regionalliga) und 3800 € (Bundesliga).  Anmeldungen: Über den Verein, beim Schiedsrichterausschuss des Fußballkreises, oder direkt hier im Online Lehrgangsprogramm.

Interesse? Dann setze Dich bitte mit einem Vorstandsmitglied in Verbindung!

Go to top